Desingerode: Piktogramme auf Wirtschaftswegen
Ungleiche Kräfteverhältnisse: Traktorfahrer Frank Nolte im Gespräch mit Radfahrerin Lisa-Marie Illemann.Foto: Bänsch

Desingerode: Piktogramme auf Wirtschaftswegen

Desingerode. Mit Piktogrammen auf Wirtschaftswegen wirbt das Göttinger Kreislandvolk für ein gutes Miteinander auf Wirtschaftswegen.

Die erste Markierung wurde auf dem Feldmarkweg zwischen Desingerode und Westerode aufgebracht, weitere sollen folgen – im Vorfeld der herbstlichen Bestellarbeiten, Mais- und Rübenkampagnen. Die Schablone für die Markierung stellt das Landvolk auf Anfrage zur Verfügung.

Immer wieder kommt es zu unschönen Szenen, wenn Spaziergänger, Radfahrer, Skater und Jogger in der Feldflur auf landwirtschaftlichen Verkehr treffen. „Die Maschinen werden immer größer, wir brauchen die volle Wegbreite“, sagt Kreislandwirt und Desingeröder Feldmark-Vorsitzender Hubert Kellner. Seinem Appell, an die Seite zu gehen oder zu fahren, schließt sich sein Stellvertreter Frank Nolte an. „Wir unterhalten unsere Wege mit eigenen Mitteln und stellen sie der Öffentlichkeit zur Verfügung“, sagt Nolte und erinnert daran, dass die Wege bei aller Freude über Erholungsuchende vorrangig der Erschließung der Felder dienen: „Wenn wir aufeinander Rücksicht nehmen, klappt das reibungslos.“ ku

 

Authored by: Hallo Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.