Finanzministerin Taubert zu Gast in Uder
Heike Taubert (stehend, rechts) bei ihrem Besuch im Seniorenzentrum in Uder.Foto: Franke

Finanzministerin Taubert zu Gast in Uder

Uder. Die Thüringer Finanzministerin Heike Taubert hat das Seniorenzentrum St. Jakobus des Curamus-Pflegedienstes in Uder besucht. Der Besuch zählt zu einer Reihe der Politikerin, in der sie Unternehmen aufsucht, welche der Freistaat mit Bürgschaften unterstützt hat.
„Ich möchte mir vor Ort ein Bild von der Entwicklung der Unternehmen machen“, erklärt Taubert. Schließlich müsse sie ja nachschauen, wofür der Freistaat gebürgt habe. „Damit die Innovationskraft und Flexibilität der mittelständischen Firmen gestärkt wird, geben wir 99 Prozent der Bürgschaften an kleine und mittlere Unternehmen“, erläuterte Taubert. Das Land schaffe damit eine sichere Grundlage für Zukunftsinvestitionen, in dem es als Rückbürge für Kredite der Bürgschaftsbank auftrete. „Dies wird auch künftig ein aktives Mittel der Wirtschaftsförderung des Freistaats sein“, so die Finanzministerin.
Im Jahr 2015 wurden vom Freistaat insgesamt Bürgschaftsrisiken von rund 42 Millionen Euro übernommen, davon fast 35 Millionen Euro für die gewerbliche Wirtschaft. „Mit den insgesamt 200 Bürgschaften haben wir den Standort Thüringen gestärkt und vor allem dem Mittelstand gute Rückendeckung für Investitionen und andere Vorhaben gegeben“, erklärte die Besucherin bei ihrem Besuch in Uder. Mit der Übernahme der Bürgschaften konnten mehr als 5000 Arbeitsplätze gesichert werden. Einige dieser Arbeitsplätze gehören zum Curamus-Pflegedienst.

Geschäftsführerin Barbara Pingel und Prokuristin Beatrix Bachmann führten die Ministerin durch das Haus und erläuterten ihr das Konzept. „Wichtig ist uns, dass die Menschen nicht aus ihrem Dorf und ihrer Umgebung herausgerissen werden“, so Pingel. So können die Bewohner unter anderem in Wohngemeinschaften auf den Etagen gemeinsam leben, haben aber trotzdem ausreichend Rückzugsmöglichkeiten. rf

❱❱ www.curamus-pflege.de

Authored by: Rüdiger Franke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.