Willkommensbuch für Flüchtlinge veröffentlicht
Die „Autoren“ stellen ihr Manuskript gemeinsam der Öffentlichkeit vor.Foto: r

Willkommensbuch für Flüchtlinge veröffentlicht

Heiligenstadt. Jugendliche der Bergschule St. Elisabeth haben gemeinsam mit jungen Flüchtlingen an einem Buch gearbeitet. Der Titel lautet „Ich zeig dir meine Welt – mein Willkommensbuch für dich“. Es soll Orientierungshilfe für geflüchtete Jugendliche bieten.

Die ehemalige Flüchtlings-AG der Bergschule hat sich umgewandelt in die AG INkontAKT. Die beteiligten Jugendlichen haben zusammen mit jungen Serben und Afghanen im April beim bundesweiten Literanauten-Treffen in Bad Hersfeld mit dem Buchprojekt begonnen. Organisator war der Arbeitskreis für Jugendliteratur. Da die Zeit im Workshop nicht reichte, wurde das Manuskript an einem zweiten Workshop-Wochenende in Heiligenstadt, ebenfalls organisiert vom Arbeitskreis für Jugendliteratur, beendet. Das Willkommensbuch soll jungen Flüchtlingen Hilfe im Alltag bieten, um sich im neuen Land und in der neuen Kultur zurechtzufinden. Es soll die Kontaktaufnahme zu deutschen Jugendlichen erleichtern, Hemmschwellen sollen gesenkt und die Sprachbarrieren aufgebrochen werden.

Kernsatz: Das Willkommensbuch soll gemeinsam von geflüchteten und deutschen Jugendlichen gefüllt und zu Ende geschrieben werden. Die einzelnen Kapitel umfassen Themen wie Essen, Feste und Traditionen, Stadtpläne, wichtige Wörter oder Vorschläge zu gemeinsamen Aktionen. Dabei haben die Autoren Wert darauf gelegt, im Buch viel Platz zu lassen für Eintragungen und Notizen. Dieses Angebot sollte sowohl von geflüchteten als auch von deutschen Jugendlichen genutzt werden. ny

Authored by: Hallo Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.