FSJler in Südniedersachsen als Dorf-Helfer
170130-dud-fsj; Der Caritasverband bietet schon seit Jahren mit 6 zur Verfügung stehenden Stellen vielfältige Einsatzmöglichkeiten im Freiwilligen Sozialen Jahr, beispielsweise in der Verwaltung der Sozialstation, im Pflege- und Betreuungsdienst, in den Tagespflegen und im Hausmeisterdienst an; hier mit FSJler Jan Grobecker; HW

FSJler in Südniedersachsen als Dorf-Helfer

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist für Schüler eine Möglichkeit, sich vor Ausbildung oder Studium sozial zu engagieren und Einblicke in den Arbeitsalltag zu bekommen. Der Caritasverband Südniedersachsen bietet für August 2017 ein neues Aufgabenfeld für FSJler als Dorf-Helfer an.

„Drei Stellen für Dorf-FSJler  werden im Altkreis Duderstadt, zwei in der Samtgemeinde Gieboldehausen eingerichtet“, sagt Manuela Kunze vom Caritasverband, die die Stellen koordiniert. Das Angebot ist ein Pilotprojekt der Caritas, mit dem soziale Netzwerke im ländlichen Raum gefördert werden sollen. Die Aufgabenfelder des FSJlers richten sich nach dem, was im Dorf entweder schon vorhanden ist oder benötigt wird. „Das kann eine Unterstützung bei der Ausrichtung von Vereinsfeiern oder Seniorennachmittagen sein oder die Organisation von Fahrgemeinschaften und Nachbarschaftshilfe“, nennt Kunze einige Beispiele. Sie betont, dass damit nicht die schon vorhandenen sozialen Strukturen umgekrempelt werden sollten, sondern vor allem Vernetzung und Ergänzung dieser Strukturen im Fokus stünden.
Um die Dorf-FSJler auf ihre Aufgaben vorzubereiten, erarbeite die Caritas gerade ein zusätzliches Schulungskonzept mit Themen wie Sozialraumorientierung oder Kommunikation. Es seien aber auch die Ideen der FSJler gefragt, die sich im jeweiligen Dorf selbst orientieren und Angebote erarbeiten sollten. „Dabei ist es erforderlich, offen auf Menschen zuzugehen, um herauszufinden, was gebraucht wird und was vielleicht schon funktioniert, aber vernetzt werden sollte“, erklärt Kunze. Die Dorf-FSJler sollen nicht allein für die Unterstützung von Hilfsbedürftigen verantwortlich sein, sondern Probleme erkennen und Lösungsmöglichkeiten erarbeiten. Um die Dorf-FSJler bei ihren Einsätzen zu betreuen, sei eine neue Vollzeitstelle als Projektkoordinatorin für April 2017 ausgeschrieben worden.
Natürlich gebe es auch weiterhin die traditionellen FSJ-Angebote der Caritas: „Die Arbeitsfelder umfassen die Sozialstation, die ambulant betreute Wohngemeinschaft und die Tagespflege mit jeweils zwei FSJ-Stellen und ein Hausmeister-FSJ. Seit der Fusion mit dem Verband Südniedersachsen ist die Caritas auch zuständig für die jeweils drei FSJ-Stellen im heilpädagogischen Kindergarten und in der Tagesstätte St. Raphael“, zählt Kunze die Einsatzbereiche auf. Dabei werde auch Rotation angestrebt, damit die FSJler möglichst viele Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen von Büroarbeit bis zur Betreuung von Kindern und Alten sammeln könnten. „Wer Interesse an einem FSJ bei der Caritas hat, kann jederzeit einen Termin vereinbaren, um sich vor Ort ein Bild zu machen“, sagt Kunze. Gleiches gelte für den Bundesfreiwilligendienst (BFD), den Menschen jeden Alters absolvieren können.

Freiwillig im sozialen Dienst

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) dauert in der Regel zwölf Monate, kann aber auch verlängert werden. Junge Menschen von 16 bis 27 Jahren können sich um einen Freiwilligendienst bewerben, unabhängig von Konfession oder Kirchenzugehörigkeit. Für Erwachsene besteht die Möglichkeit eines Bundesfreiwilligendienstes (BFD), der ähnlich wie das FSJ geregelt ist. Die FSJler (BFDler)  erhalten ein Taschengeld und Zuschüsse für Essen und Fahrtkosten. Zusätzliche Leistungen sind Sozialversicherungsbeiträge und Krankenversicherung. Der Anspruch auf Zahlung des Kindergeldes bleibt bestehen. Neben der Arbeit in einer sozialen Einrichtung sind auch 15 bis 25 Seminartage (je nach Dauer des Dienstes) im FSJ / BFD enthalten. Infos bei jungecaritas.de oder bei bundesfreiwilligendienst.de oder pro-fsj.de.

Authored by: Nadine Eckermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.